Workshop "Reise zur Muttergöttin" | Gemeinschaft der Mütter

Kundalini Yoga, Meditationen, Rituale & Musik

Samstag, 7. November 2020

Uhrzeit: 10 – 15 Uhr

Ort: SchwarzwaldSeele St. Georgen

Ausgleich: 54 € inkl. Tee und leichtem Mittagessen

Anmeldung per E-Mail an lagerfeuerklang@gmail.com oder unter 0176/24884054

 

„Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst“ (Khalil Gibran)

 

Neues Leben zur Welt bringen ist nicht nur das größte Geschenk, das du als Frau machen kannst – es ist zugleich die größte und schönste Gabe, die dir selbst zuteilgeworden ist. Während der Schwangerschaft und Geburt gehst du einen „Weg der Initiation“ – der Aufnahme in die Gemeinschaft der Mütter, den viele Millionen Frauen vor dir gegangen sind und noch unzählige nach dir gehen werden. Die Initiation (von lateinisch inire: hineingehen) ist die Geburt des Wissens deiner eigenen, wahren Natur, ins große Ganze, in die bedingungslose Liebe und damit der Natur des Universums.

 

Egal ob du gerade schwanger bist, schon Kinder hast oder bald ein Kind bekommen möchtest – in diesem Workshop darfst du dir selbst in deiner wahren Natur als Frau und Mama ein Stück näher kommen. Welche Erfahrungen du auch immer mit dem Thema Geburt hast, ob direkte oder indirekte, beglückende und harmonische oder schwierige und unglückliche. Ich möchte mit meinem Workshop einen Raum für alle Frauen und Mamas öffnen, die sich etwas Größerem – der bedingungslosen Liebe – öffnen möchten. Ich bin mir sicher, dass eine solche Erfahrung uns alle im tiefsten Inneren berührt, in unserer Eigenschaft als Menschen.

 

 

 

Elemente und Fragen des Workshops:

  • Rolle und Bedeutung von Initiationen im Leben

  • Weibliches Prinzip, weibliche Urkraft und Zyklen des Lebens

  • Die Gemeinschaft der Mütter, Verbindung mit Mutter Erde

  • Was bedeutet es für dich Mama zu sein? Wie möchtest du sein als Mama?

 

 

 

 

Hier das komplette Gedicht von Khalil Gibran:

 

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.

 

Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,

Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

 

Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,

Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt,

nicht einmal in euren Träumen.

 

Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich

zu machen. Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.

 

Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit, und Er spannt euch mit

Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.

Lasst euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;

Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

 

©2020 by Tanja Kammerer.